Inhalt

1. Allgemeine Informationen

2. Informationen für Besucher unserer Webseiten

3. Informationen für Bewerber

4. Informationen für Ansprechpartner von Auftraggebern, Auftragnehmern, Lieferanten und Institutionen

5. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

 

1. Allgemeine Informationen
Präambel

Die IBRo Firmengruppe unter Federführung der IBRo Funk und Marketing GmbH als Muttergesellschaft (Verantwortlicher) nimmt die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns ein wichtiges Anliegen.

In den folgenden Ausführungen erhalten Sie Informationen über unseren konkreten Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten, wenn Sie unsere Internetseiten besuchen oder uns über die verschiedenen Kommunikationsmöglichkeiten kontaktieren. Sie finden auch Angaben dazu, an wen Sie sich bei Fragen oder im Bedarfsfall wenden können.

Dies geschieht aufgrund der Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), insbesondere unter Berücksichtigung der Informationspflichten nach Art. 12 bis 14 DS-GVO, sowie zur Aufklärung über die nach der DS-GVO bestehenden Betroffenenrechte gemäß den Art. 15 bis 22 und Art. 34 DS-GVO.

Verantwortlicher

IBRo Funk und Marketing GmbH
Kastanienweg 1
18184 Roggentin
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 38204 66 0
Fax: +49 38204 66 999

Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten (bDSB) erreichen Sie unter:
IBRo Funk und Marketing GmbH
Datenschutzbeauftragter
Kastanienweg 1
18184 Roggentin
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 38204 66 942

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

sind insbesondere:

  •  Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO: die Bearbeitung von Personendaten mit Einwilligung der betroffenen Person (z. B. durch freiwillige Überlassung von Daten, die für den jeweiligen Zweck nicht zwingend benötigt werden),
  •  Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO: die erforderliche Bearbeitung von Personendaten zur Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person sowie zur Durchführung entsprechender vorvertraglicher Maßnahmen,
  •  Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO: die erforderliche Bearbeitung von Personendaten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen,
  •  Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO: die erforderliche Bearbeitung von Personendaten, um die berechtigten Interessen von uns oder von Dritten zu wahren, sofern nicht die Grundfreiheiten und Grundrechte sowie Interessen der betroffenen Person überwiegen.


Ihre Betroffenenrechte

Sie haben das Recht,

  •  von uns eine Information darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DS-GVO im einzelnen aufgeführten Informationen,
  •  die Herausgabe der Sie betreffenden Daten im Rahmen des Art. 20 DS-GVO in einem gängigen elektronischen, maschinenlesbaren Datenformat zu verlangen. Dies beinhaltet auch die Herausgabe (soweit machbar) an einen anderen direkt von Ihnen benannten Verantwortlichen.
  •  von uns die Berichtigung Sie betreffender Daten zu erwarten, sofern diese unrichtig, unzutreffend und/oder unvollständig sind. Berichtigung umfasst auch die Vervollständigung durch eine ergänzende Erklärung.
  •  uns zu beauftragen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DS-GVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft. Daten, deren Verarbeitung aus Gründen des Art. 17 Abs. 1 DS-GVO (z. B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen, Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen etc.) erforderlich ist, dürfen wir leider nicht löschen.
  •  auf Einschränkung der Verarbeitung entsprechend den Voraussetzungen nach Art. 18 DS-GVO unabhängig vom Recht auf Löschung,
  •  jede von Ihnen gegebene Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen,
  •  aus Gründen, die sich aus Ihrer ganz besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DS-GVO).
  •  sich unabhängig von eines anderen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfen und wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt, zu beschweren bei
    → unserem betrieblichen Datenschutzbeauftragten (Kontaktdaten s. o. )
    → einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde.

 

2. Informationen für Besucher unserer Webseiten

Diese Datenschutzhinweise finden Anwendung für alle Seiten der IBRo Firmengruppe, die durch den Seitenkopf entsprechend identifizierbar sind und die auf diese Erklärung verlinken.

Datenarten, die von uns verarbeitet werden

Um unsere Homepage zu besuchen, ist die Angabe von personenbezogenen Daten nicht notwendig.

Bei Ihrem Besuch der Website wird eine Verbindung mit dem Browser des von Ihnen verwendeten Gerätes hergestellt. Diese nachstehenden dabei erhobenen Informationen werden temporär in Logdateien abgelegt und automatisch erfasst: vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL von abgerufenen Dateien, Website, von der aus der Zugriff erfolgt bzw. von der aus Sie auf unsere Seite geleitet wurden (Referrer-URL), verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem des verwendeten Geräts sowie der Name des Providers.

Ein Rückschluss auf einzelne Personen ist uns anhand dieser Daten nicht möglich. Analyse-Programme und andere Techniken zur Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens werden auf unserer Website nicht eingesetzt.

Die genannten Daten werden durch uns zu Zwecken des reibungslosen Verbindungsaufbaus und der Systemsicherheit (insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver) verarbeitet. Die anfallenden Verbindungsdaten werden automatisch gelöscht, in der Regel nach sieben Tagen. Sofern die Webseite missbräuchlich genutzt wird, werden Log-Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, bis zur Klärung des Vorfalls gespeichert (entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO: Wahrung der eigenen berechtigten Interessen und der Interessen der Vertragspartner der IBRo Funk und Marketing GmbH und deren Tochterunternehmen).

Personenbezogene Daten, die Sie uns freiwillig zum Zwecke der Kontaktaufnahme, der Bewerbung auf eine der ausgeschriebenen Stellen oder zur Zusendung von Dokumenten per Post, Mail, Fax oder telefonisch mitteilen, werden nur zum festgelegten Zweck genutzt, es sei denn, Sie haben in die Verwendung zu weiteren Zwecken eingewilligt.

Ihre personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck der Datenerhebung erforderlich oder gemäß gesetzlicher Bestimmungen notwendig ist. An Dritte werden sie nur weitergegeben, sofern dies zur Abwicklung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist oder Sie dem zugestimmt haben.

Standortkarte

Wir verwenden OpenStreetMap für das Einbetten der Standortkarte. Deren Anzeige setzt voraus, dass die OpenStreet-Map.de, vertreten durch Fossgis e. V. als Eigentümer dieser Domain, die IP-Adresse der Nutzer benötigt, um die Karte an den Browser des Nutzers zu senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Karte erforderlich. Diese Domain ist in Deutschland datenschutzkonform gehostet. Bei OpenStreetMap handelt es sich um ein Open Database Licence Projekt. Hier gelangen Sie zur Datenschutzerklärung von Fossgis e.V.

Datensicherheit

Um einen Missbrauch Ihrer Daten, die bei uns eingegangen und verarbeitet wurden, zu verhindern, sichern wir unsere Systeme durch technische oder organisatorische Maßnahmen u. a. gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.

Eine Datenübertragung über das Internet ist jedoch grundsätzlich mit gewissen Risiken behaftet, d. h. ein lückenloser Schutz im Internet kann nicht gewährleistet werden. Eine besondere Verschlüsselung der Daten wird nicht vorgenommen. Dies betrifft hier die Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail. Sie ist etwa genauso sicher, wie das Versenden einer Postkarte. Bitte bedenken Sie das bei der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten über diesen Kommunikationsweg.

 

3. Informationen für Bewerber
Zweck der Datenerhebung

Vor dem Eintritt in unser Unternehmen bzw. während des Bewerbungsprozesses verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zweck der Begründung eines Vertragsverhältnisses im gebotenen Umfang.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind insbesondere:

  •  Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO: zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses,
  •  Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO: zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,
  •  Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO: im Falle der Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses,
  •  Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO: eine Einwilligung von Ihnen durch freiwillige Überlassung von Daten, die für den Zweck nicht zwingend erforderlich sind (etwa Hobbys im Lebenslauf etc.).


Unsere berechtigten Interessen liegen dabei z. B. in:

  •  der Optimierung der Bewerbungsprozesse,
  •  der Sicherstellung der Compliance mit Sicherheitsvorschriften, Auflagen, Industriestandards und vertraglichen Verpflichtungen,
  •  der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche,
  •  der Vermeidung einer Schädigung und/oder Haftung des Unternehmens durch entsprechende Maßnahmen.


Datenarten, die von uns verarbeitet werden

Folgende personenbezogene Daten werden erhoben, verarbeitet und gespeichert:

  •  Bewerberdaten: Name Geburtsdatum, Lebenslauf, Staatsangehörigkeit/Arbeitserlaubnis, etc. für das Auswahl-/Einstellungsverfahren, Ein- und Austrittsmanagement,
  •  private Kontaktdaten: Adresse, Telefonnummer, Email (zum Zwecke der Kontaktaufnahme),
  •  Daten im Rahmen der Prüfung der Zuverlässigkeit eines potentiellen Mitarbeiters (z. B. polizeiliches Führungszeugnis);
  •  Ggf. Daten, die einem Berufsgeheimnis unterliegen: z. B. Daten über gesundheitliche Eignung und etwaige Einschränkungen
  •  sonstige Daten in der Personalverwaltung: Schwerbehinderung (sofern relevant), Führerscheininhaberschaft u. a.


Wir benötigen von Ihnen keine Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind (Rasse, ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexuelle Identität). Angaben zu Krankheiten, Schwangerschaft, politischen Anschauungen, philosophischen oder religiösen Überzeugungen, Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, körperlicher oder geistiger Gesundheit oder Sexualleben bitten wir nicht zu übermitteln. Dasselbe gilt für Inhalte, die geeignet sind, Rechte Dritter zu verletzen (z. B. Urheberrechte, Presserecht oder allgemeine Rechte Dritter).

Datenlöschung

Generell werden Ihre Daten nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes gelöscht.

Daten von Bewerbern, mit denen kein Vertragsverhältnis zustande kommt, werden drei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens und der Absage an die Bewerber gelöscht, es sei denn, sie haben ausdrücklich erlaubt/gewünscht, die Daten für spätere Bewerbungsverfahren zu verwenden bzw. für Bewerbungsverfahren mit der IBRo Firmengruppe verbundenen Unternehmen (Dritten) im Rahmen der Datenweitergabe zu überlassen.

Daten werden jedoch so lange aufbewahrt, wie es zur Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. gegen etwaige AGG-Anschuldigungen nötig ist. In der Regel sind das drei Monate, es sei denn, Ihr Profil wurde uns von einem Personaldienstleister übermittelt und ist mit länger währenden Provisionsansprüchen dieses Dienstleisters behaftet. Sofern buchhalterisch relevante Verarbeitungen vorgenommen wurden, werden die hierfür notwendigen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i. d. R. 6 oder 10 Jahre, gelöscht.

Bewerbungen können Sie uns gern per Post oder alternativ per E-Mail zusenden. In Papierform eingegangene Bewerbungen werden nicht zurückgesendet. Sie werden zur Abholung durch den Bewerber drei Monate aufbewahrt. Werden sie bis zum Ablauf dieser Frist nicht abgeholt, vernichten wir die Unterlagen danach datenschutzgerecht.

Sofern die Bewerbung erfolgreich war und wir einen Vertrag mit Ihnen schließen, überführen wir die im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen Daten in die Personalakte.

 

4. Informationen für Ansprechpartner von Auftraggebern, Auftragnehmern, Lieferanten und Institutionen

Datenarten und Zweck der Verarbeitung

Im Zusammenhang mit vertraglichen Bindungen, vorvertraglichen Maßnahmen sowie rechtlichen Verpflichtungen bestehen z. T. intensive Kontakte mit den zuständigen Mitarbeitern anderer Unternehmen, Behörden und sonstigen Institutionen. Hierzu nutzen wir die durch die Ansprechpartner selbst oder deren Arbeitgeber uns zweckgebunden übermittelten Kontaktdaten, wie Name, Vorname, Telefonnummer, Faxnummer, Mail-Adresse, Sitz der Kontaktstelle u. a.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind insbesondere:

  •  Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO: zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses,
  •  Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO: zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung.


Ihre personengebundenen Daten werden ausschließlich zum festgelegten Zweck genutzt, es sei denn, Sie haben in die Verwendung zu weiteren Zwecken eingewilligt.

Übermittlung an Dritte, Datenlöschung

Generell werden Ihre Daten nach der Erreichung des jeweiligen Zweckes gelöscht.

Sie werden nur solange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck der Datenverarbeitung, gemäß gesetzlicher Bestimmungen oder zur Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Sofern buchhalterisch relevante Verarbeitungen vorgenommen wurden, werden die hierfür notwendigen Daten unter Beachtung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, das sind i. d. R. 6 oder 10 Jahre, gelöscht.

An Dritte werden sie nur weitergegeben, sofern dies zur Abwicklung eines Vertragsverhältnisses oder rechtlicher Verpflichtungen nötig ist oder Sie dem zugestimmt haben.



5. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, den Inhalt dieser Datenschutzerklärung jederzeit anzupassen. Dies erfolgt z. B. bei Weiterentwicklung oder Anpassung der eingesetzten Dienste. Die aktuelle Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Webseite einsehen.

Stand dieser Erklärung: 25.05.2018